Dienstag, 22. Mai 2012

Zwischenstand im Börsenspiel

Wir rücken wieder dichter zusammen.

Der umtriebige Hofmaster hat ordentlich am Depot gedreht: Praktiker (Verkaufskurs 1,55 Euro), China Mobile (8,42 Euro) und Bet-at-home (27,33 Euro) alle mit Verlust raus. Dafür den Kupfer-Short aufgestockt und einen TecDax-Short rein.

Und so siehts aus ...

Zum Vergrößern bitte anklicken

Kommentare:

  1. Hi Blümel,
    buy and hold scheint eine gute Strategie zu sein, s. Telekom. Wäre schon genial, wenn Du uns alle am Ende mit einem einzigen Trade outperformst ;-)
    Großwildjäger ist Dir aber auf den Fersen und hat einen Joker im Depot. Mich, ein alter kaffeesüchter Bürohengst der seinen Konsum massiv steigern wird ;-)
    Viel Erfolg euch allen und beste Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Freunde, wir sind alle viel zu brav.
    Ein Put auf Facebook - das wär's gewesen.

    Mann, mann, mann. Was war das für ein Rummel.
    Erinnern wir uns an die Ankündigungen:
    "Der Börsengang des Jahres."
    "Nur Institutionelle bekommen eine Zuteilung."
    "Zunächst wird nur ein kleiner Teil der Aktien angeboten, wenn der Kurs dann höher steht, dann werden weitere folgen."

    Und jetzt will die Dinger kein Mensch haben. Muß man das verstehen? Und was lernen wir daraus?

    AntwortenLöschen
  3. In fünf Jahren könnte es vielleicht heißen, dass Facebook 2012 auf seinem geschäftlichen Höhepunkt an die Börse gegangen ist...

    AntwortenLöschen
  4. Mir wird das hier zu heiß mit meinem Silber Short.
    Irgendwie scheint dieser Short sein Eigenleben zu haben und reagiert nicht so richtig auf den fallenden Silberpreis.

    Herr Blümel, bitte schmeißen Sie morgen früh den Silber Short ETC und auch den Öl Short ETC aus meinem Depot, Börsenplatz beide Male Frankfurt.

    Herr Hofmaster, danke für Ihre Unterstützung. Trinken Sie ruhig mehr Kaffee.

    AntwortenLöschen