Mittwoch, 6. Juni 2012

Schluß mit dem Superzyklus

Die Kollegen von Bloomberg wagen es, den den Rohstoff-Superzyklus in Frage zu stellen.

Die Begründung kommt uns bekannt vor: Nachlassende Nachfrage aus China. Wir hatten das ja auch schon am Montag ("It's the chinese economy, stupid"), in den zwei sehr guten Interviews mit Michael Pettis und in etlichen Beiträgen davor.

(Muss ich noch erwähnen, dass sich jemand im Börsenspiel gegen fallende Kupferpreise abgesichert hat?)

Man könnte jetzt natürlich argumentieren, dass die Dinge längst gelaufen sind, wenn die Mainstream-Medien auf das Thema anspringen. Allerdings weiß ich nicht recht, ob Bloomberg zum Mainstream gehört. Ausserdem gilt: solange es die Gazetten nicht von den Titelseiten schreien, scheint aus Contrarian-Sicht die Sache noch nicht gelaufen zu sein ...

Nach dem Break sehen Sie besagten Bloomberg-Video-Beitrag (Laufzeit etwa 1 Minute) ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen