Freitag, 22. Juni 2012

"Öl wird weiter fallen"

Rohstoff-Experte Eugen Weinberg von der Commerzbank geht von einem weiter fallenden Ölpreis aus.

Wer war das doch gleich, der vor kurzem gesagt hat, dass der Ölpreis angesichts "ohnmächtiger" Notenbanken die Rolle eines Welt-Leitzins' übernommen hat? Fallen die Energiepreise tief genug, verbilligt dies die Produktionskosten und kurbelt die Konjunktur an ... vice versa ...

Ergo darf das Barrel ruhig noch etwas billiger werden angesichts der großen makroökonomischen Probleme.

Hier gibt das Weinberg-Video-Interview mit den Reuters-Kollegen (6:11 Minuten)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen