Freitag, 7. Dezember 2012

Montgomery Burns erklärt "The Fiscal Cliff"

Ich habe ja zuletzt versucht, den medialen Fiscal-Cliff-Shitstorm ins rechte Licht zu rücken. Und so falsch habe ich damit wohl nicht gelegen. Denn inzwischen habe ich Hinweise (Hat Tip Jörn) erhalten, wie es wirklich dazu gekommen ist: Die Idee zum Shitstorm wurde im Hauptquartier der Republikaner in Springfield ersonnen.

Und der Spin-Doctor ist – natürlich – Montgomery Burns: "It's time to explain to these good people the upcoming fiscal cliff"

(Achten Sie auf die vielen Anspielungen auf den vergangenen US-Wahlkampf: Nate Silver, Mitt Romneys "Binder full of Women", die Rolle der Immigranten)

1 Kommentar:

  1. Und hier noch etwas Neues zum derzeitigen Lieblingsthema im Blümel-Blog:

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/anlagestrategie/drei-strategien-drei-depots-die-maerkte-brauchen-den-staat-/7494462.html

    na ja, wahrscheinlich gehören die zitierten Fachleute auch nur bösen Republikaner-Claque - deshalb alles halb so schlimm!!

    AntwortenLöschen