Montag, 17. Dezember 2012

Nikkei rauf, Yen runter

Japan hat gewählt und – wie erwartet – Shinzo Abe eine zweite Chance gegeben. Und die Märkte reagieren wie erwartet: Nikkei (weiter) rauf, Yen (weiter) runter.

Warum das so ist und warum das viel mit der Person Abe zu tun hat, lesen Sie hier in meinem fast taufrischen Japan-Beitrag "Auf Biegen und Brechen".

Zum Vergrößern bitte anklicken. Quelle: Bloomberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen