Mittwoch, 2. Januar 2013

Frühstücksflocken am Mittwoch, 2. Januar

Zum Vergrößern bitte anklicken

Das Jahr fängt ja gut an: Wie erwartet ist es zur Last-Minute-Einigung im US-Haushaltsstreit gekommen +++ Die Aktienmärkte goutieren es mit kräftigen Kursgewinnen +++ Kupfer (Drei-Wochen-Hoch) und Öl (so hoch wie zuletzt im September) steigen ebenfalls +++ Der S&P-GSCI-Rohstoffindex, der 24 Rohstoffpreise zusammenfasst, notiert so hoch wie zuletzt im Oktober +++  Der Yen fällt weiter – wie erwartet +++ Chinas Einkaufsmanagerindex steigt das dritte Mal in Folge

Dies sei ein typischer "Risk-On-Market", hat einer bei Bloomberg-TV gesagt. Was gibt es schöne Anglizismen. Wobei die Frühstücks-Schlagzeilen der Agenturen insgesamt doch noch recht rückwärtsgewandt sind (siehe Bild): Tax-Deal wo man nur hinschaut. Da scheinen einige ganz schön durchzuschnaufen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen