Dienstag, 29. Januar 2013

Frühstücksflocken am Dienstag, 29. Januar

Zum Vergrößern bitte anklicken
Seit einiger Zeit hört und liest man davon, dass an den Märkten wieder mehr riskiert wird. Statt "Risk-off" gelte nun "Risk-on". Schalter an statt Schalter aus. Indizien davon gibt es auch heute wieder reichlich ...

Öl und Kupfer steigen +++ Das Verbrauchervertrauen in Deutschland legt zu +++ Ebenso die Unternehmensstimmung in Australien und Korea +++ Warren Buffetts Übernahmeversuch der New Yorker Börse wird auch positiv gedeutet +++ Und von den 155 Unternehmen des S&P-500, die bisher Resultate abgeliefert haben, haben drei Viertel die Erwartungen übertroffen ...

1 Kommentar:

  1. Immer wieder das Gleiche... Wenn jeder nur noch positiv über die Börse berichtet, ist Vorsicht angesagt. Und wenn die "Bi..-Zeitung" wieder schreibt, dass man einsteigen soll, steige ich aus!

    AntwortenLöschen