Dienstag, 8. Januar 2013

Sie kommt doch! Die Eine-Billion-Dollar-Münze ...

In den USA wird über eine Platin-Münze mit einem Nennwert von einer Billion Dollar diskutiert. Die Aufregung ist groß. Manch einer sieht eine solche Münze als Vorbote einer schlimmen Inflation. Andere wiederum – etwa Nobelpreisträger Paul Krugman – findet die Idee charmant weil trickreich.

Letztlich geht es darum, dass sich US-Präsident Barack Obama mit dem Münztrick künftige Diskussionen mit der Opposition ersparen könnte. Diskussionen um Fiskalklippen (da hat man Angst vor einem Sturz) und Diskussionen um Schuldenobergrenzen (da hat man Angst vor Höhenflügen).

Es wird aber nicht dazu kommen, zu dieser Prägung, schließlich ist der US-Präsident kein autoritärer Potentat. Oder doch? Komiker Stephen Colbert befürchtet, dass die Geschichte mit dem Münzgeld wahr wird, hat doch Obama in seinem Wahlkampf explizit damit geworben. Wie war gleich der Slogan? Change! Und übersetzt heißt das ja nicht nur Wandel sondern eben auch Münzgeld. Ausserdem war da doch noch dieser Spruch "Yes we coin" ...

Hier ist Stephen. Sehr lustig. Viel Spass damit ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen