Dienstag, 10. September 2013

The bulls remain in charge

Die Märkte scheinen sich zu stabilisieren, die Korrektur (fast?) ausgestanden. Allerdings sind da noch einige Unwägbarkeiten: Am 17. und 18. September treffen sich die US-Notenbanker zu einer vielleicht richtungsweisenden Sitzung, was den Kurs der Geldpolitik angeht. Dann haben wir die Debatte um die amerikanische "Debt Ceiling" – wobei das schlimmstenfalls ein kurzfristiger Spuk sein dürfte und schließlich die Lage in Nahost – trotz aktueller diplomatischer Fortschritte ...

Und die Börse selbst? Erstaunlich stabil: trotz Korrektur haben in den vergangenen Wochen mehr US-Aktien neue Hochs erreicht als neue Tiefs ... Die Grafik dazu nach dem "Break"


Zum Vergrößern bitte anklicken; Quelle: financialsense.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen