Mittwoch, 7. November 2018

Hoffen auf den nächsten Gipfel

Die Märkte sind im Wartemodus. Politisch sind die Unsicherheiten nach wie vor groß. Aber vielleicht gelingt beim kommenden G-20-Treffen in Argentinien endlich ein nachhaltiger Durchbruch in Sachen Handelskonflikte.

Die Börsen haben sich zuletzt etwas erholt — sicherlich bedingt durch technische Faktoren, aber auch dank guter Unternehmensergebnisse. Hinzu kommt, dass US-Präsident Donald Trump Entspannung im Handelsstreit mit China signalisierte. Es gebe Fortschritte, man werde sich beim nächsten G20-Gipfel Ende November in Argentinien auf höchster Ebene zusammensetzen. Positiv: Chinas Präsident Xi Jinping ist laut Presseberichten ähnlicher Meinung.

Zu früh sollten Anleger sich indes noch nicht freuen, schließlich geht es in der Beziehung der beiden Länder schon seit Monaten hin und her. Außerdem könnten Trumps Worte kurz vor den Zwischenwahlen auch nur taktisches Geplänkel gewesen sein ...